Embedded Software Engineering Kongress

"Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt."
(Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)

Programmauszug 2014: Top-Keynotes

Livestream! The Way Ahead in Embedded Software Engineering Wie viel, wie wenig Software Engineering können Sie sich leisten? Anytime, Everywhere: Human-Computer Interaktion im 21. Jahrhundert
Jack Ganssle, The Ganssle Group, USA Prof. Dr. Jochen Ludewig, Universität Stuttgart

Prof. Dr. Manfred Tscheligi, Universität Salzburg


Programmauszug 2014: Kompaktseminare

Sicherheitsgerichtete Software-Entwicklung

Security: Angriffsziel Embedded-System Multicore Engineering
Katja Stecklina leitet das Competence Center for Functional Safety bei Philotech und ist Akademie-Trainerin für sicherheitsgerichtete Software. Dr. Frank Schuhmacher, Gründer von SEGRIDS, ist Gewinner des int. Krypto-Wettbewerbs DPA Contest 2013/2014. Dr. Michael Deubzer, Mitbegründer der Timing-Architects, schrieb seine Dissertation zu Schedulingverfahren für Multicore.

Programmauszug 2014: Vorträge

Eingebettete Softwaresysteme effizient modellieren Precision Time Protocol unter Linux Agiles Testcenter in Embedded-Projekten

Dr. Thomas Kuhn verantwortet am Fraunhofer IESE den Bereich "Prognostics" und gibt in der Privatwirtschaft regelmäßig UML-Schulungen. Richard Cochran ist Linux-Experte mit mehr als 15 Jahren Entwickler-Erfahrung. U.a. implementierte er den GPL User Space PTP Stack linuxptp. Sabine Pils ist Beraterin und Trainerin bei Software Quality Lab für Certified Tester und Certified Requirements Engineering Kurse.

Architekturoptimierung versus Cargo-Kult Komplexität Multicore Jones: Jäger der verlorenen Performance
Dr. Lars Grunske, Universität Stuttgart, ist Professor für zuverlässige Softwaresysteme an der Universität Stuttgart. Andreas Willert ist selbständiger Experte für System- und Software-Engineering, Methoden, Prozesse und Werkzeuge, Buchautor und erfahrener Referent. Dr.-Ing. René Graf, Siemens, befasst sich u.a. mit Echtzeit-Betriebssystemen in der Automatisierung. Er wurde 2013 als "Siemens Erfinder des Jahres" ausgezeichnet.

Software urheberrechtlich betrachtet Ideen- und Innovationsschutz mit Patenten Referent werden beim ESE Kongress
Prof. Dr. Lambert Grosskopf, Universität Bremen, ist Fachanwalt für IT-Recht und Schlichter bei der DGRI. 2013 gewann er den ESE Newcomer Speaker Award. Ralph Fernolend studierte Elektrotechnik/Technische Informatik und arbeitet heute als Patentanwalt bei der Maiwald Patentanwaltsgesellschaft. ESE-Referent werden und Marktwert steigern - Johann Wiesböck, Chefredakteur der ELEKTRONIKPRAXIS - erkärt, wie.

Meinungen 2014 zum Kongress

"Der ESE Kongress hat sich über die Jahre hinweg zum wichtigsten Kongress der Embedded-Softwarebranche etabliert. Die erste Dezemberwoche ist in meinem Kalender grundsätzlich reserviert."

"Der ESE Kongress ist eine der Spitzenveranstaltungen im deutschsprachigen Raum ... insbesondere die Möglichkeit des engen Austausches  ... macht es für uns immer wieder lohnenswert, auch aus Sydney anzureisen."

"Gerade der Mix aus erfahrenen Vortragenden und jungen Querdenkern macht diesen Kongress so wertvoll."

Raphael Dunker,
SEW-EURODRIVE, Entwicklung Elektronik "Drive Software“
Dr. Ralf Huuck,
Red Lizard Software
Florian Pramme M.Sc,
Ostfalia Hochschule

 

Videorückblick: Das war der ESE Kongress 2013