ESE Kongress 2018 - Top-Keynote-Speaker

 

J. Daniel Garcia

Keynote - Dienstag, 4. Dezember 2018, 12:35 h

Parallel Programming in a C++20 World and Beyond

C++11 made a major change by introducing portable concurrency into the language. In the same manner, C++17 brought to the language the first parallel programming primitives by allowing to specify parallelism to many STL algorithms.

However, the journey isn't over yet. There is a number of ongoing efforts to introduce more parallelism in C++20 and beyond.

In his keynote, J. Daniel Garcia will present the current status of parallel programming in C++17 as well as an outline of the upcoming features related to parallelism in C++20 and its accompanying technical specifications.

 

 

Lars Vollmer

Keynote - Mittwoch, 5. Dezember 2018, 12:35 h

Wie sich Menschen organisieren, wenn ihnen keiner sagt, was sie tun sollen

Statt sich starren Strukturen unterzuordnen, inspiriert uns Lars Vollmer zu mehr Initiative, Verantwortung und der Überlegung, wie es gelingen kann, Organisationen voller Agilität und Freiheit zu gestalten.

Die zentrale Frage dabei ist: Wie organisieren sich Menschen eigentlich, wenn starre Führungsrollen ausbleiben und ihnen niemand mehr sagt, was genau sie tun sollen?

Anhand überraschender Beispiele aus Gesellschaft und Wirtschaft macht sich Lars Vollmer in seinem Vortrag siebeneinhalb aufrüttelnde Gedanken über eben jene Entwicklung, die Menschen vollführen, wenn ihnen keine Führungskraft Zeit-, Ziel- oder sonstige Pläne vor die Nase setzt.

 

 

Holger H. Hoos

Keynote - Donnerstag, 6. Dezember 2018, 12:35 h

AI Made in Europe – Chancen und Perspektiven Künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI, engl. AI) ist zur Zeit ein viel diskutiertes Schlagwort, und dies mit gutem Grund. Es steht zu erwarten, dass über die nächsten 5-10 Jahre der Einsatz von KI-Methoden weite Bereiche unserer Industrie und unserer Gesellschaft wesentlich und nachhaltig verändern wird.

Was sind die Gründe dafür? Warum geschieht dies gerade jetzt? Welche Entwicklungen sind besonders relevant? Welche Risiken und Chancen verbinden sich damit, insbesondere für Forschung, Entwicklung und Einsatz von KI in Europa? Gibt es eine Perspektive für "AI made in Europe", für unseren Kontinent und den Rest der Welt?

Die Keynote behandelt diese Fragestellungen vor dem Hintergrund aktueller Diskussionen zur KI, sowie technischer Entwicklungen und internationaler Initiativen. Schwerpunkte liegen dabei auf der Rolle moderner Verfahren aus dem maschinellen Lernen, sowie auf der Interaktion zwischen KI und Softwaretechnik.