Call for Papers

Automatischer Einklang von Architektur und Implementierung ( Vortrag )

Hand aufs Herz: Wer hat Lust auf manuelle Reviews?

Referent: Ralph Dittmar, TR-Electronic GmbH
Vortragsreihe: Architektur, Design I
Zeit: 05.12.18 09:45-10:25
Co-Referenten: Co-Autor: Thomas Eisenbarth, Axivion, eisenbarth@axivion.com

Zielgruppe

Entwicklung

Themenbereiche

Test & Qualitätssicherung, Wartung, Pflege, Support, Software Engineering Management

Schwerpunkt

Projekt

Voraussetzungen

Grundlagenwissen

Kurzfassung

Die Architektur als globale Struktur unserer Software ist das Fundament unserer täglichen Arbeit. Daher ist es essentiell, dass wir uns mit unserer Architektur auseinandersetzen und nicht gegen sie arbeiten: Planen, Prüfen und Bewerten können wir am besten mit Blick auf die Architektur. Entwickler arbeiten klassisch jedoch sehr detailliert an ihrer Software und verlieren so leicht den Blick für das Globale. Daher haben wir bei TR-Electronic eine Architekturprüfung etabliert, die uns den Aufwand für diesbezügliche manuelle und ungeliebte Reviews erspart und die Architektur im Tagesgeschäft lebendig werden lässt. Von diesem Weg und den erzielten Resultaten möchten wir berichten, denn eingehaltene Architekturen sind für uns inzwischen eine Selbstverständlichkeit in unserem Entwicklungsprozess geworden.

Gliederung

Einführung – Um was geht es? Was sind Architekturen in unserem Sinne? Welche Folgen hat es, wenn eine Architektur nicht zum Code passt?
Wie funktioniert eine automatische Architekturprüfung? – Technische Einführung am „lebenden“ Beispiel, Voraussetzungen. Was ist ein Architekturverstoß?
Wie sehen die Ergebnisse einer Architekturprüfung aus? – Was sagt ein Architekturverstoß für mich als Entwickler und Manager inhaltlich aus? Was kann ich mit den Ergebnissen anfangen?
Welche Folgen hat eine Architekturprüfung für Prozesse und Ergebnisse? – Wie verändert sich die Arbeitsweise? Wie oft muss die Architektur geprüft werden?
Fazit – Welche Effekte haben wir gespürt? Werden wir weiterhin Architekturen prüfen?

Nutzen und Besonderheiten

Wir berichten aus der Praxis: Was mussten wir tatsächlich alles machen und was haben wir davon gehabt? So können wir auch andere davon überzeugen, dass es sich lohnt, Architekturen einzusetzen. Und dann nicht auf halbem Wege stehen zu bleiben, sondern gleich eine automatische Prüfung in den Prozess einzubauen: Haben wir nur ein buntes Bildchen, oder auch einen Einklang zwischen Plan und Realität? Hand aufs Herz: Wer hat Lust, manuell per Review sicherzustellen, dass die Architektur eingehalten wird?

Über den Referenten

- Studium Maschinenbau & Automatisierungstechnik (Vertiefung Computer Aided Engineering) an der Hochschule Furtwangen, Abschluss 2003 Dipl.-Ing. (FH) - Masterstudiengang Biomedical Engineering an der Hochschule Furtwangen, Abschluss 2007 Master of Science - Langjährige Erfahrung als Software-Entwickler (embedded 2003...2018, Funktionale Sicherheit 2013...2018) - ehemalig Teletutor für Online-Master-Studiengang an der Uni Freiburg