Call for Papers

Praktische Tipps und Tricks für die Laufzeitoptimierung ( Vortrag )

Optimierungsansätze auf RTOS-/Codeebene

Referent: Peter Gliwa, GLIWA GmbH embedded systems
Vortragsreihe: Echtzeit I
Zeit: 05.12.18 10:35-11:15
Co-Referenten: - Flipchart - Pinwand mit Platz für zwei DIN-A1 Blätter

Zielgruppe

Entwicklung

Themenbereiche

Analyse & Design, Test & Qualitätssicherung, Echtzeit/RTOS

Schwerpunkt

Methode

Voraussetzungen

Grundlagenwissen

Kurzfassung

Die Ressource „Rechenzeit“ wird in vielen Projekten im Verlauf der Entwicklung knapp. Der Vortrag vermittelt zum einen praktisch Ansätze, um in solchen Situationen Steuergerätesoftware hinsichtlich der Laufzeit zu optimieren. Zum anderen liefert er Grundlagen, um frühzeitig beim Design, bei der Konfiguration und Implementierung Laufzeitprobleme zu verhindern. Die Inhalte werden anhand vieler Beispiele aus diversen Serienprojekten verschiedener OEMs und Zulieferer veranschaulicht.

Gliederung

- Einführung, Motivation
- Laufzeitanalyse: welche Technik für welche Situation?
- Laufzeitoptimierung auf der RTOS- (Scheduling-) Ebene
- Laufzeitoptimierung auf der Codeebene
- Multicore-spezifische Aspekte
- Zusammenfassung, Aussicht

Nutzen und Besonderheiten

Der Vortrag richtet sich einerseits an Entwickler und Integratoren, deren Projekt gerade dringenden Optimierungsbedarf hat. Andererseits werden Architekten und Entwickler angesprochen, die Designentscheidungen insbesondere bei der Multicorearchitektur und bei der OS Konfiguration treffen. Ziel ist, den Zuhörern Handwerkszeug für die Entwicklung von effizienten und sicheren Systemen mit auf den Weg zu geben.

Über den Referenten

Seit der Gründung 2003 steht Peter Gliwa als geschäftsführender Gesellschafter an der Spitze von GLIWA. Über viele Jahre entwickelte er die Timingsuite T1 und beriet Kunden in Timingfragen und bei Themen rund um Echtzeitbetriebssysteme. Zuvor war er bei ETAS Entwickler und Produktmanager des Echtzeitbetriebssystems ERCOSEK. Zwischen 2001 und 2006 war er darüber hinaus als Dozent für das Fach „Mikrocomputertechnik” tätig. Peter Gliwa hat Elektrotechnik an der Berufsakademie Stuttgart studiert.