Call for Papers

Die Vektoreinheit - dein Freund und Helfer ( Vortrag )

Mehr Performance zum Nulltarif?

Referent: Dr. Andreas Ehmanns, MBDA Deutschland GmbH
Vortragsreihe: Echtzeit II
Zeit: 05.12.18 14:45-15:25

Zielgruppe

Entwicklung

Themenbereiche

Implementierung

Schwerpunkt

Technologie

Voraussetzungen

Grundlagenwissen

Kurzfassung

Vektoreinheiten sind seit vielen Jahren in den gängigen Prozessorfamilien Standard und dennoch werden sie - auch im embedded Bereich - häufig von den Softwareentwicklern nicht verwendet. Gerade im Bereich der ARM-Prozessoren ist die Entwicklung in diesem Bereich in den letzten Jahren deutlich voran geschritten und eröffnet dem (embedded) Entwickler neue Leistungsbereiche. Dieser Vortrag soll dem Zuhörer Möglichkeiten aufzeigen, wie er in seinen Softwareprojekten Gebrauch von diesen sehr leistungsfähigen Einheiten machen kann und in welchen Fällen sie ihm Vorteile bringen. Anhand einiger Beispiele aus den Familien PowerPC, ARM und x86 wird gezeigt, welche Performance-Steigerungen mit Hilfe der Vektoreinheiten möglich sind und welche Rolle das Thema Energieverbrauch dabei spielt. Dass es dabei auch für einen Softwareentwickler von Vorteil sein kann, die Architektur (s)eines Prozessors genauer zu kennen, wird am Beispiel einer Zeitmessung anschaulich demonstriert.

Gliederung

* Motivation: Was ist eine Vektoreinheit?
* Wie und in welchen Fällen bringt sie Vorteile?
* Wie nutze ich die Vektoreinheit?
* Zeitmessungen an den Beispielen PowerPC, ARM und x86
* Energieverbrauch
* Stolperfallen
* Zusammenfassnug

Nutzen und Besonderheiten

Der Teilnehmer dieses Vortrags bekommt einen Eindruck, was Vektoreinheiten sind und unter welchen Bedingungen sie Vorteile und vor allem Leistungssteigerungen bringen können. Insbesondere dem Software-Entwickler werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie er Vektoreinheiten in seinen Softwareprojekten einbinden kann und welche Schnittstellen dazu zur Verfügung stehen. Anhand von Zeitmessungen mit verschiedenen Prozessoren und Familien wird die Leistungsfähigkeit der Vektoreinheiten demonstriert und der Zuhörer ermutigt, sich diese Einheiten selber genauer anzuschauen und vielleicht in seinem nächsten Projekt zu verwenden.

Über den Referenten

Andreas Ehmanns beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit eingebetteten Systemen und den Herausforderungen für weiche und harte Echtzeit-Systeme. Schon Ende der 90er Jahre begann er damit, Linux sowohl auf etablierten als auch auf neuen Systemen mit Echtzeitanforderungen einzusetzen. Er arbeitet als 'Technischer Berater für Embedded Software Systeme' und untersucht unter anderem die Eignung verschiedener Prozessorarchitekturen für den Einsatz im embedded Bereich.