Call for Papers

Durch Digitale Transformation zur Fünften Dimension ( Vortrag )

Zum Wesen der Dinge durch Digitalisierung

Referent: Henning Butz, ASES
Vortragsreihe: Management I
Zeit: 05.12.18 08:50-09:35

Zielgruppe

keine spezielle Zielgruppe

Themenbereiche

Mensch & Team, anderes Themengebiet

Schwerpunkt

sonstiger Schwerpunkt

Voraussetzungen

Keine

Kurzfassung

Wir sehen und spüren es in allen Bereichen unseres Lebens: die „Digitale Transformation“ ist weit mehr, als nur eine weitere „Neue Technologie“. Sie wird unsere Gesellschaft, unser Leben und auch uns selbst grundlegend verändern. Fakt ist: Gesellschaften verändern sich nicht schleichend stetig, sondern in wahrnehmbaren Stufen – disruptiv! An solchen Nahtstellen entstehen neue „Epochen“ – meist revolutionär. In den vergangenen 1000 Jahren waren es drei: das Mittelalter, die Renaissance, die Neuzeit. Epochen sind für den Betrachter klar unterscheidbar. Doch was genau macht den Unterschied aus? Die Antwort ist: es ist jeweils eine weitere, bisher unbekannte „Dimension“, also zusätzliche „Freiheitsgrade“, die die Gesellschaft in einer neuen Epoche für ihre geistige und wirtschaftliche Entwicklung zu nutzen versteht. Die „Digitale Transformation“ besitz alle Eigenschaften, der bestehenden Gesellschaft den Weg in die nächste, höhere Dimension der Erkenntnis zu öffnen. Wir zeigen wie.

Gliederung

Der Beitrag beginnt mit der These, dass die Gesellschaft sich in jeder neuen Epoche eine weitere Dimension erschließt. Anhand sozio-kultureller Beispiele und naturwissenschaftlicher Fakten wird diese These bewiesen. Anschließend werden die Eigenschaften der Digitalisierung in ihrer Wirkung auf die zuvor genannten Aspekte analysiert. Die Extrapolation zur „Digitalen Transformation“ und ihrer Bedeutung für die gesellschaftliche Evolution ist dann nur noch ein ebenso einfacher, wie logischer und plausibler letzter Schritt. Die Konsequenzen und Implikationen der so interpretierten „Digitalen Transformation“ werden am Ende des Vortrags diskutiert.

Nutzen und Besonderheiten

Die Zuhörer erkennen die kultur-historische Bedeutung der "Digitalen Transformation". Bereits jetzt absehbare Gefahren, aber auch beeindruckende Chancen zur Bewusstseinserweiterung durch Digitalisierung werden deutlich. Den Teilnehmern wird bewusst, dass dem Wandel und seinen Implikationen mit den konventionellen Mitteln unserer bestehenden "Raum-Zeit-Welt" nicht beizukommen ist. Sie verstehen, dass wir völlig neue Wege denken müssen, um die "Digitale Transformation" zu meistern und um eine Situation des "Ausgeliefert Seins" in die Option ungeahnter Kreativität zu wenden.

Über den Referenten

Henning Butz, Advanced Systems Engineering Solutions – ASES, Jork, arbeitet international als selbständiger Berater und Projektmanager im Bereich komplexer Luftfahrtsysteme und anderer sicherheitsrelevanter Engineering Projekte. Außer in internationalen Luftfahrtvorhaben, ist er auch für luftfahrtfremde Branchen tätig: Auto, Bahn-, Prozessindustrie, Software, Prozesse, Methoden, Werkzeuge und Logistik. Fast 25 Jahre war Henning Butz in diversen Leitungsfunktionen im Systemengineering bei Airbus in Hamburg und Bremen beschäftigt. Henning Butz hat Physik, Elektrotechnik und Systemtechnik in Bochum und Karlsruhe studiert. Gegenwärtig ist er als Entwicklungschef bei JENOPTIK Advanced Systems GmbH in Wedel / Hamburg tätig.