Call for Papers

Die Rennstrecke als Versuchslabor für KMU 4.0 ( Vortrag )

Technologische Familien-KMU für 2018++ vorbereiten

Referent: Marco Schmid, Schmid Elektronik
Vortragsreihe: Management I
Zeit: 05.12.18 10:35-11:15
Co-Referenten: keine

Zielgruppe

Management

Themenbereiche

Mensch & Team, Management sonstige Themen

Schwerpunkt

Prozess

Voraussetzungen

Keine

Kurzfassung

Disruption und Megatrends wie Internet of Things, Machine Learning und Cloud-Computing kamen in den letzten Jahren auf Samtpfoten daher. Heute sind sie allgegenwärtig und technologieorientierte KMU suchen nach Rezepten, auf diesen Zug aufzuspringen. Dieser Beitrag liefert praktische Antworten, wie das gelingen kann. Sie entstanden in den letzten drei Jahren im Rahmen eines Ökorennens, bei dem Green Engineering, High-Tech, Software, Emotionen, unterschiedliche Kulturen und Internationalität zentrale Rollen spielen (Keynote 2017). Die übliche Strategieperiode von drei Jahren schrumpft jeweils auf sechs Monate und ein Geschäftsjahr wickelt sich in nur einer einzige Woche ab. Diese «Zeitmaschine» ermöglichte das Lernen und Adaptieren in Rekordzeit nach dem bekannten Motto von Willy Brand: «Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.» Picken Sie sich diejenigen Erfahrungen heraus, die für Ihr Geschäftsmodell passen.

Gliederung

Vom Rennen in den Geschäftsalltag: was steht hinter der Idee und dem Nutzen, Gemeinsamkeiten zwischen einem Projekt und dem Geschäftsalltag zu sehen?

Kultur verspeist Strategie zum Frühstück: Methodik, die DNA der eigenen Firma wiederzuentdecken und so die Motivation der Mitarbeiter zu steigern.

Vision, Mission und Leitbild so formulieren, dass sie verstanden werden.

Der Mitarbeiter steht nach wie vor an erster Stelle: von Leadership und Empowerment, das nicht nur auf Papier, sondern im Alltag stattfindet.

Disruption à la Silicon Valley: wenn die Techniker das Sagen haben: was zeichnet die Startups aus dem Valley aus ? Wie gehen sie vor ? Welche Konzepte könnten wir wiederverwenden? Welche Werte könnten wir (zurück-)gewinnen?

Software macht es vor: von fragilen zu agilen Prozessen: wie lassen sich altbewährte und «heilige Kühe» mit Ideen etwa aus dem agilen Manifest erweitern ? Wie bringt man Stabilität und Veränderung in Einklang ?

Nutzen und Besonderheiten

Das Besondere ist sicher die Querverbindung eines technologiegetriebenen Rennens mit dem Geschäftsalltag und Erkenntnisse daraus, welche sich multiplizieren lassen. Es handelt sich hier also nicht um weitere Management-Theorien, sondern um sofort umsetzbare Lösungen, auf die man vielleicht nie gekommen wäre. Einige dieser Lösungen sind ziemlich revolutionär und brauchen etwas Mut. Dieser Vortrag soll daher Mut machen, neue Wege zu gehen. Schmid Elektronik hat es nämlich gewagt und wir stehen für die mittelständischen, europäischen KMU. Das Rennen selber war Teil meiner Keynote an der ESE2017. In diesem Vortrag geht es nicht um das Rennen, sondern wie wir uns als Firma im Alltag verbessert haben. So haben wir etwa mit dem Abschaffen der Funktionen CEO, GL, Produktions- und Entwicklungsleitung die Hierarchie enorm flach gemacht und sind so sehr dynamisch geworden. Das und andere Tipps, die auch losgelöst von Schmid Elektronik anwendbar sind, sind der Nutzen des Vortrags.

Über den Referenten

Ich bin Systemingenieur und habe täglich mit Embedded Systemen zu tun. Mein Hauptinteresse gilt Embedded-Software. Dank vielen Projekten durfte ich Erfahrungen in Cyber-Physical-Systems, Internet of Things, Condition Monitoring, Predictive Maintenance und Cloudcomputing sammeln. Meine Hauptmotivation ist es, diese mit Branchenkollegen zu teilen, etwa in Form von Vorträgen oder technischen Fachartikeln. Letztes Jahr hielt ich an der ESE die Keynote zu einem dieser Themen (IOT).