Call for Papers

Automatisches Firmware-Update für Embedded-Linux ( Vortrag )

Schritt für Schritt zu einer fertigen Lösung

Referent: Willi Flühmann, Noser Engineering AG
Vortragsreihe: Open Source
Zeit: 05.12.18 08:50-09:35

Zielgruppe

Entwicklung

Themenbereiche

Analyse & Design, Implementierung

Schwerpunkt

Technologie

Voraussetzungen

Grundlagenwissen

Kurzfassung

Automatische Update-Mechanismen für das eigene vernetzte Gerät werden von vielen Embedded-Entwicklern scheinbar nur widerwillig implementiert. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass es kaum fertige Lösungen dazu gibt und der Aufwand nicht zu unterschätzen ist. Dieses Referat zeigt anhand von Erfahrungen aus einem laufenden Projekt, welche Schritte für ein robustes Update nötig sind und welche Aspekte sonst noch zu beachten sind.

Gliederung

* Motivation
* Bestandteile einer Firmware-Update-Lösung
* Update in Teilen oder als Ganzes
* Recovery-Partition oder A/B-Ansatz
* Vergleich existierender Lösungen
* Schrittweise zu einer fertigen Lösung (mit SWUpdate von DENX)
- Partitionierung des Flashspeichers
- Erstellung eines Update-Images
- Download und Ausführung des Updates
- Geräteverwaltung und automatische Updates von der Cloud
* Weitere Aspekte
- Nachträgliche Validierung des Updates mit Rollback
- Datenerhalt bei Update
- Read-only Root-Dateisystem
- Begrenzung der benötigten Root-Rechte
- Signierte und verschlüsselte Update-Images
- Secure-Boot
* Gesamtaufwand

Nutzen und Besonderheiten

Dank dieses Überblicks wird die Einführung eines automatischen Updates im eigenen Produkt erleichtert und der zu erwartende Aufwand kann besser abgeschätzt werden.

Über den Referenten

Willi Flühmann arbeitet als Software-Entwickler und -Architekt bei Noser Engineering. Als Elektroingenieur mit 16 Jahren Erfahrung in der Software-Entwicklung blickt er auf zahlreiche Projekte im Embedded- und im Desktop-Bereich zurück. Momentan arbeitet er in Projekten im IoT-Bereich. Daneben ist er auch an Themen rund um Security interessiert.